E-Mail Sicherheit

Die Volkswagen Aktiengesellschaft ändert das Sende- und Empfangsverfahren für sichere E-Mail-Kommunikation.

Bisher wurden vertrauliche E-Mails per "Ende-zu-Ende-Verschlüsselung" übertragen. Zukünftig sind vertrauliche E-Mails bevorzugt über eine verschlüsselte Verbindung zwischen Volkswagen und den Partnerfirmen zu übermitteln

Der Aufwand der Schlüsselverwaltung und die Fehleranfälligkeit verringern sich beim präferierten TLS-Verfahren, da die jeweiligen IT-Systeme die Absicherung vollständig übernehmen.

Volkswagen schließt sich damit der Empfehlung des "Verband der Automobilindustrie" (VDA) an.

Es stehen somit die folgenden Verfahren zur Auswahl:

  • Transportverschlüsselung zwischen den E-Mail-Systemen (TLS)
  • Verschlüsselung der E-Mails am E-Mail-Verschlüsselungsgateway (PGP oder S/MIME)


Auf den E-Mail-Servern der Partnerfirmen sind dementsprechend Änderungen an der Konfiguration notwendig.

Bei der Wahl des Verfahrens "Transportverschlüsselung zwischen den E-Mail-Systemen (TLS)" ist das unter den Anträgen aufgelistete Formblatt "Transport Layer Security (TLS)" vollständig auszufüllen und an die in den Kontaktdaten genannte E-Mail-Adresse zu senden.

Bei der Auswahl der alternativen Verfahren zur Verschlüsselung (PGP oder S/MIME) ist dies mit einer formlosen E-Mail an die unten genannte E-Mail-Adresse zu initiieren, um weitere Informationen und Dokumente zu erhalten.

Die operational services GmbH & Co. KG steht sowohl für Fragen als auch für die Kommunikation zwischen den Partnerfirmen und den technischen Ansprechpartnern bei Volkswagen zur Verfügung.

Ansprechpartner

Empfehlungen zur E-Mail Sicherheit:

Anträge

Weitere Downloads

Dokumente (1)

Titel Version/ Datum Sprache
1.5 / 22.01.2013